Dating bald nur noch im Internet?

Dating bald nur noch im Internet?

Feb 13

Online Partnervermittlungen gewinnen in der heutigen Zeit mehr und mehr an Bedeutung wenn es um die Suche nach dem Traumpartner geht. In der heutigen Zeit werden so viele Dinge mit dem Internet verknüpft, wieso sollte man dann nicht auch das Flirten mit einbeziehen?

Höchste Priorität hat es, dass man sich auch das richtige Portal für den Flirt bzw. die Liebe des Lebens aussucht. Dies ist nicht immer einfach, vor allem bei der gewaltigen Masse an Auswahl die man hat. Und dennoch ist ein kleiner Vergleich der verschiedenen Partnerbörsen durchaus ratsam. Ich hoffe, dass ich Ihnen mit meinen Tipps eine kleine Hilfestellung geben kann, die richtige Dating Webseite zu finden, damit es mit dem nächsten Flirt auch klappt.

Was passt zu mir?

Zunächst muss man sich entscheiden zwischen einer Singlebörse oder einer Partnervermittlung.

Singlebörsen werden eher von jüngeren Menschen besucht. Auf Singlebörsen geht es nicht primär darum den Partner fürs Leben zu finden, sondern eher um das Flirten, Spaß­haben und Chatten. Die Mitglieder durchkämmen hier die Daten­bank nach passenden Gegenstücken.

Die Partner­vermitt­lungen hingegen unterbreitet ihren Kunden nach einem Persönlich­keits­test und Auswahlverfahren die am besten passenden Part­nerv­orschläge. Das Publikum ist meistens reifer und lang­fris­ti­ge und ernste Part­nerschaften stehen im Vordergrund.

Kostenpflichtig oder kostenlos?

Der überwiegende Teil der Partnervermittlungen verlangt für die Nutzung der auf der Plattform angebotenen Dienste einen Monatlichen Mitgliedsbeitrag. Jedoch gibt es ausreichend kostenlose Alternativen die meiner Meinung nach nicht schlechter sind.

Fakt ist jedoch, das die Partnervermittlungen die Monatsbeiträge erheben, meist auch mehr Werbung schalten und somit einen höheren Bekanntheitsgrad und eine höhere Mitgliedsanzahl genießen können als die kostenlose Konkurrenz. Inhaltlich hingegen sind jedoch kaum Differenzen festzustellen.

Sind meine Daten sicher?

Der größte Teil der Part­nerbörsen die im  Web zu finden sind, sind gerade einmal ausreichend wenn es um den Datenschutz geht. Der Großteil der Partnerbörsen gibt Kundendaten an dritte weiter, welche die meist ahnungslosen Kunden dann mit Werbemails zu spammen. Um dies zu vermeiden, ist das genaue lesen der Geschäftsbedingungen nur zu empfehlen.

Wie sind die Erfolgsaussichten?

Der Großteil der Menschen lernt ihren Partner nach wie vor durch persönliche Begegnungen kennen. Befragungen zufolge finden heute aber schon etwa 25% der Internetuser einen Partner auf einer Singlebörse oder eine Partnervermittlung, Tendenz steigend…