Kfz Versicherung jetzt wechseln und mit attraktiven Rabatten sparen

Wer seiner Autoversicherung zu lange die Treue hält, zahlt in vielen Fällen für seine Autoversicherung zu viel. Aufgrund des großen Preiskampfes bei den KFZ Versicherungen locken viele Anbieter mit attraktiven Angeboten und Rabatten. In den meisten Fällen gelten diese jedoch nur bei Neuverträgen. Wie ein Onlineportal bei einer Studie ermittelte, lassen sich durch regelmäßige Preisvergleiche bis zu 576 Euro jährlich einsparen. Deshalb sollten Autofahrer jedes Jahr aufs Neue ihre Autoversicherung berechnen, um von den attraktiven Angeboten zu profitieren.

Autoversicherung berechnen mit einem Vergleichsrechner

Bei der Berechnung der Prämie müssen bis zu 30 Faktoren berücksichtigt werden. So fließen unter anderem der Listenpreis, die Motorisierung wie auch die jeweiligen Fahreigenschaften in die Berechnung ein. Eine Autoversicherung berechnen ist deshalb für einen Laien so gut wie unmöglich. Mit einem Vergleichsrechner lassen sich alle Punkte die bei der Berechnung eine Rolle spielen berücksichtigen.

Worauf der Versicherungsnehmer keinen Einfluss hat

Auf einige Punkte mit der die Versicherungen die Autoversicherung berechnen hat der Kunde keinen oder nur bedingten Einfluss. Dies sind zum Beispiel die Typenklassen, die Regionalklasse sowie die Schadenfreiheitsklasse. Die Versicherungen nutzen diese Daten, um das jeweilige Schadensrisiko abschätzen zu können. Die Typenklasse richtet sich nach dem jeweiligen Fahrzeug und die Regionalklasse nach dem Ort, in dem das Fahrzeug zugelassen wird. Diese Einteilungen sind in der Regel bei allen Versicherungsanbietern gleich. Die Schadenfreiheitsklasse ist abhängig davon, wie lange der Versicherungsnehmer unfallfrei gefahren ist. Der Kunde kann dem jeweils aktuellsten Versicherungsschein entnehmen, wie er von seiner Versicherung eingestuft wird.

Punkte, welche die Prämie erhöhen

Wenn Versicherungsnehmer zur KFZ-Haftpflicht noch zusätzlich eine Kaskoversicherung abschließen, verteuert sich die Prämie entsprechend. Durch den Einbau eines Selbstbehaltes lassen sich die Prämien entsprechend senken. Weitere Zusatzoptionen wie die “Mallorca-Police” oder ein Schutzbrief können zwar sinnvoll sein, verteuern die Prämie aber ebenso. Grundsätzlich gilt je mehr Leistungen eine Autoversicherung beinhalten soll je wichtiger wird der Preisvergleich.

Optionen, durch die sich die Prämie senken lässt

Beim Autoversicherung berechnen spielen auch die angebotenen Rabatte eine wesentliche Rolle. Jede Autoversicherung kann hier frei entscheiden, welche Rabatte sie anbieten möchte. Eine besonders attraktive Option ist die Werkstattbindung. Wer sich verpflichtet eine bestimmte Werkstatt aufzusuchen kann bis zu 20 % bei der Prämie einsparen. Auch Fahrzeughalter die ihr Auto nicht täglich benötigen können sparen. Viele Versicherungen bieten spezielle Rabatte für Wenigfahrer an. Hinzu kommen noch eine Reihe weiterer Vergünstigungen. Wer zum Autoversicherung berechnen einen Vergleichsrechner nutzt wird Schritt für Schritt durch die Tarifberechnung geführt. Zudem erhält er Hinweise wie sich die einzelnen Faktoren auf die Preisberechnung auswirken können.

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.